VisorTech GS 508 Rauchmelder Test

VisorTech-GS508Die GS508 Rauchmelder sind die Nachfolger der erfolgreichen GS506 Serie von VisorTech. Verkauft wird der Rauchwarnmelder einzeln sowie im Set mit bis zu 10 Geräten. Im Testbericht haben wir die Variante mit 4 Einzelmeldern geprüft. Das Testmuster wurde uns vom Versandhaus Pearl zur Verfügung gestellt.

Ausstattung des GS508 Rauchmelders

Was direkt nach dem Auspacken auffällt ist die dezente Überarbeitung des Designs, welches aber überzeugen kann. In jedem Fall machen die Rauchmelder einen moderneren Eindruck als in der Vorserie. Ausgestattet sind die Module des Sets mit fest eingebauten 10 Jahres-Batterien. Fest eingebaut bedeutet in diesem Fall, dass die Batterie nicht ausgetauscht werden kann. Dies ist aber beabsichtigt, denn Rauchmelder sollten alle 10 Jahre ausgetauscht werden. Abgesehen vom Anschaffungspreis kommen für den Käufer demzufolge keine weiteren Kosten zu.

VisorTech GS508 RauchmelderMontiert werden können die GS508 Rauchwarnmelder ganz klassische mit Schrauben und Dübeln oder via Magnetplatte. Schrauben und Dübel befinden sich bei VisorTech im Lieferumfang. Günstige Magnetmontage-Kits , haben wir im Rauchmelder Test für Sie zusammengestellt (hier gibt es dazu mehr Infos).

Funktionsweise und Prüfsiegel

Wie nahezu alle Rauchmelder arbeitet auch das GS508 Modell mit fotooptischer Raucherkennung. Als einer der wenigen Modelle besitzt es neben der DIN 14604 Zertifizierung auch das Q-Zertifikat. Letzteres wird lediglich Rauchwarnmeldern verliehen, welche besonders hochwertig und für den Langzeiteinsatz konzipiert sind. Verliehen wird es von zusammenarbeitenden Prüfinstituten wie beispielsweise dem VdS („Vertrauen durch Sicherheit“).

Der GS508 in der Praxis

VisorTech GS508Das Alarmsignal besitzt eine Lautstärke von 85dB, ähnlich wie bei den meisten anderen Rauchmeldern auch ist dies absolut ausreichend. Der Testtaster ist farblich in der Mitte des Melders etwas abgesetzt. Dadurch lässt sich der Testalarm auch problemlos bei hohen Decken auslösen. Praktischerweise nutzt man dazu einen Besenstiel oder einen langen Stock. Die Funktionssicherheit des Melders wird mittels eingebautem Mikroprozessor gewährleistet. Dieser verhindert die langsame Verschmutzung der Rauchkammer im Inneren des Rauchmelders. Dadurch sollte qualitativ hochwertige Melder seine maximale Betriebsdauer von 10 Jahre in jedem Fall erreichen. Sollten die Batterien wider Erwarten doch vorher zur Neige gehen, kündigt der Rauchmelder dies mit einem 30 Tage andauernden Signalton an. Was im Rauchmelder Test besonders positiv auffiel war, dass der Melder nahezu keine Fehlalarme produzierte.

VisorTech GS508 Testfazit

Das überarbeitete Modell GS508 von VisorTech überzeugt sowohl bei der Montage, als auch beim Funktionsumfang. Dank 10 Jahres-Batterie entsteht nahezu kein Wartungsaufwand. Alles in allem ist dem Hersteller eine gute Überarbeitung des bereits sehr guten GS506 Rauchmelders gelungen.

Urteil: sehr gut